11. Forumgespräch
21. bis 23. November 2002, Zitadelle Mainz

Orientierung in Gesellschaft, Wissenschaft und Medien
Erkenntnisse für die Gestaltung von Prozessen und Strategien

Eine Veranstaltung des Forums für Entwerfen e.V.
in Partnerschaft mit dem Deutschen Werkbund e.V. und Design-Report

Zu dieser Veranstaltung ist im Verlag HatjeCantz, Stuttgart, eine Dokumentation erschienen, erhältlich über die Geschäftsstelle des Forum für Entwerfen e.V.

Das Veranstaltungsprogramm können Sie als PDF-Datei abrufen:
Forum Mainz (.pdf 44KB)


Thema der Veranstaltung

Orientierung als Begriff wird im allgemeinen Sprachgebrauch ganz unterschiedlich genutzt und auch mit unterschiedlichen Inhalten und Bezügen verwendet. In Deutschland z.B. verbindet man mit Orientierung eher persönliche Aspekte wie z.B. die religiöse Orientierung, in der Schweiz versteht man Orientierung eher unter beruflichen Beziehungen und Ausrichtungen. Grundsätzlich spannend sind dabei neben kulturellen Unterschieden auch syntaktische Aspekte, wie z.B »wirtschaftliche Orientierung« zu »Orientierung in der Wirtschaft« – wo sind semantische Differenzen, wo Überschneidungen? Was ist individuell oder kollektiv? Was kann Orientierung sein, was soll Orientierung sein, was muss Orientierung sein? Wer gibt, wer bietet Orientierung? So einfach der Begriff, so schwierig eine genauere Definition, Bedeutung und Erklärung.

Unter den Gesichtspunkten »gebrauchsorientiert« und »gestaltungs-relevant« soll bei der Veranstaltung des Forum für Entwerfen »Orientierung« begrifflich, inhaltlich und praktisch betrachtet werden. Mit der Ergänzung zum Titel der Veranstaltung »Erkenntnisse für die Gestaltung von Prozessen und Strategien« formulieren wir eine bestimmte Erwartungshaltung an die Ausführungen der Referenten. Intention ist eine grundsätzliche Annäherung, von verschiedenen Positionen und fachlichen Disziplinen ausgehend, auf das Thema hin. Es soll nicht ausgegrenzt, sondern eingebunden werden. An drei Tagen sollen jeweils unter diesen Leitthemen Antworten gegeben werden: »Wissenschaft und Orientierung«, »Gesellschaft und Orientierung«, »Medien und Orientierung«.

Das Forumgespräch ist eine Fachveranstaltung für »Entwerfer« im engeren und weiteren Sinne (Produktdesigner, Kommunikationsdesigner, Architekten, Innenarchitekten, Stadt- und Regionalplaner, Unternehmer, etc). Es werden 80 bis 100 Veranstaltungsteilnehmer erwartet. Sie sind in konzeptioneller Verantwortung tätig, wirken richtungsgebend, sie pflegen Kundenkontakte, sind Multiplikatoren und verantworten die Leitung von Projekten.



powered by editus 4.0 | letzte Änderungen: 9.1.2017 15:56